Bitte warten

Wintertraum & Polarlicht in Lappland - Finnland / Uusimaa

Busreise-Nummer: 2014 merken
teilen
Finnland, Deutschland | Uusimaa, Nordösterbotten, Lappland, Schleswig-Holstein | Helsinki, Oulu, Rovaniemi, Lübeck-Travemünde

Hier in Lappland sind Sie den Nordlichtern ganz nah. Bei klarem Himmel tanzen die mystischen Lichter über den nördlichen Himmel - ein ganz besonderes Schauspiel. In bester Lage für eine Nordlichtbeobachtung verbringen Sie erholsame Tage im Winterwunderland Lappland.

11 Tage ab € 2.504,00

Buchen Sie Ihre Reise

Do, 16. Feb. - So, 26. Feb. 2023 11 Tage/10 Übernachtungen
Termin online buchen ab € 2.504,00
Reise ab/bis Niederösterreich 2145: Zwölfer

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Travemünde im hohen Norden Deutschlands. Das Ostseeheilbad ist bekannt für seine schöne Uferpromenade. Am Abend erwartet man Sie am Fährhafen zur Einschiffung auf eine moderne Fähre der Finnlines. Übernachtung in Kabinen an Bord.
2. Tag: Tag auf See. Entspannen Sie während eines oder mehreren Saunagängen und lassen Sie sich den frischen Seewind um die Nase wehen.
3. Tag: In Helsinki verbindet sich die nordische Lebensweise mit einem Hauch östlicher Mystik. Die Stadt ist sehr großzügig mit viel Grün angelegt und bietet viel Sehenswertes: Architektonische Meisterwerke aus verschiedenen Epochen, Parks, Museen und Galerien. Die Stadt Helsinki ist vor allem bekannt für ihre Kirchen, z.B. die Uspenski-Kathedrale, den Dom oder die Felsenkirche. Sehenswert sind auch der Senatsplatz, das Sibelius-Denkmal sowie das Regierungspalais. Für den Nachmittag empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Festungsinsel Suomenlinna. Hier finden Sie zahlreiche Museen und historische Bauten. Am Abend nehmen Sie den Nachtzug in Richtung Rovaniemi. So reisen Sie auf bequeme Weise vom finnischen Süden bis nach Lappland. Auf der gut 700 km langen Strecke fährt der Zug durch fruchtbare Kulturlandschaften, dichte Wälder und vorbei an zahlreichen Seen. Sie übernachten in Abteilen im Schlafwagen.
4. Tag: Am Morgen erreichen Sie Rovaniemi. Die arktische Stadt am Polarkreis ist die Heimat des Weihnachtsmannes und ohne Zweifel einer der schönsten Wintersportorte Skandinaviens. Kurz hinter Rovaniemi überqueren Sie den Polarkreis. Hier besuchen Sie den Weihnachtsmann, können in zahlreichen Shops Souvenirs einkaufen und auf dem Postamt schon Ihre Weihnachtspost aufgeben. Weiter geht es durch die einsame Weite von Finnisch-Lappland. Unberührte Natur geprägt von Fjälls, Nadel- und Birkenwäldern und großen Flüssen begleitet Sie auf dem Weg nach Levi/Sirkka - einem der beliebtesten Wintersportgebiete Finnlands.
5. Tag: Früh am Morgen starten Sie heute zu einer Husky-Safari. Die lebhaften Hunde sind sehr ausdauernd und ziehen Ihren Schlitten mit hoher Geschwindigkeit über den glitzernden Schnee. Nachmittags besuchen Sie das "Snow Village" in Lainio. Bei einer Führung sehen Sie das Hotel, die Kapelle und die Bar, die jedes Jahr aufs Neue erbaut werden - aus knapp 2.000 Tonnen Schnee und Eis! Zahlreiche Eisskulpturen und kunstvoll in die Schneewände gefräste Reliefs zieren die Räume und schaffen eine einzigartige Atmosphäre. Im Eis-Kino schauen Sie einen Film über Polarlichter an, und im schönsten Fall zeigen sie sich Ihnen anschließend auch am Himmel. Wenn die farbigen Schleier und Bänder über den Nachthimmel tanzen, ist das ein Naturschauspiel voller Magie!
6. Tag: Nach dem Frühstück nehmen Sie Kurs Richtung Kemi. Unterwegs können Sie eine Expedition ins Eis machen. Erleben Sie an Bord des "Polar Explorer Eisbrecher" (fakultativ) den Kampf zwischen den gewaltigen Stahlmassen und der massiven Eisdecke. Bei der 3-stündigen Fahrt können Sie dem Kapitän auf der Kommandobrücke einen Besuch abstatten und bei einer Führung auch den Maschinenraum besichtigen. Zum Höhepunkt dieser Schiffsreise gehört ein Spaziergang auf dem zugefrorenen Meer. Für Unerschrockene bietet sich ein Bad bei eisigen Temperaturen an. Ausgestattet mit einem Überlebensanzug, können Sie sich zwischen Eisblöcken treiben lassen.
7. Tag: Im Winter hat Kemi eine außergewöhnliche Attraktion. Von Februar bis April wird jedes Jahr aufs Neue eine Burg aus Schnee und Eis erbaut - Kemin lumilinna. Burgmauern, Türme, Tore, eine Schneekapelle, eine Eisskulpturen-Galerie sowie das Schneerestaurant und Schneehotel bilden ein märchenhaftes Ensemble. Anschließend fahren Sie weiter in Richtung Oulu. Heute ist Oulu die größte Stadt Nordfinnlands, mit einer der größten Universitäten des Landes.
8. Tag: Dichte Wälder begleiten Sie auf Ihrem Weg nach Süden. Am See Pyhäjärvi erreichen Sie die finnische Seenplatte. Hier scheinen Festland, eine unüberschaubare Zahl von Inseln und Inselchen und Wasser ineinander überzugehen. Fahrt zum Hotel in Laukaa.
9. Tag: Heute reisen Sie durch den Süden Finnlands wieder zurück nach Helsinki. Vielleicht haben Sie noch Zeit für einen Bummel über den Marktplatz und auf der Prachtstraße Esplanadi. Gegen 17 Uhr legt die Fähre in Richtung Travemünde ab.
10. Tag: Genießen Sie das Frühstück an Bord. Den Tag verbringen Sie auf See. Ankunft in Travemünde am späteren Abend, dann Fahrt zum Hotel nach Lübeck.
11. Tag: Mit vielen unbeschreiblichen Eindrücken von der finnischen Winterlandschaft und den Polarlichtern treten Sie die Heimreise an.

Hotel & Zimmer

In welchen *** oder ****Hotels Sie übernachten wird Ihnen ca. 2 Wochen vor der Anreise bekanntgegeben.

Ausflugsziele

Lappland (finnisch Lappi, schwedisch Lappland) ist eine Landschaft (maakunta) in Finnland. Von 1938 bis 2009 stellte sie zugleich eine der Provinzen (lääni) Finnlands dar. Lappland ist die nördlichste Landschaft des Landes und umfasst den finnischen Teil Lapplands. Mit einer Fläche von fast 100.000 km² ist Lappland die größte finnische Landschaft, bei einer Bevölkerungsdichte von unter zwei Einwohnern pro Quadratkilometer zugleich auch mit Abstand die am dünnsten besiedelte. Der Verwaltungssitz und die größte Stadt der Landschaft ist Rovaniemi. Die Urbevölkerung Lapplands, das Volk der Samen, stellt nur noch eine Minorität dar. In Teilen der Landschaft stehen ihnen besondere Minderheitenrechte zu.

Rovaniemi ist die Hauptstadt der nordfinnischen Landschaft Lappland und liegt am Zusammenfluss von Ounasjoki und Kemijoki in direkter Nähe des Polarkreises. Das Tor zum Norden ist nicht nur wichtiges Einkaufszentrum für die Siedlungen der Umgebung, sondern auch ein touristisches Reiseziel. Rovaniemi ist Sitz der Kammer des Weihnachtsmannes, der im Weihnachtsmanndorf am Polarkreis sogar sein eigenes Postamt besitzt. Am 1. Januar 2006 wurde die Stadt mit der Landgemeinde Rovaniemi zusammengeschlossen. Des Weiteren ist die Stadt Sitz des Internationalen Sekretariats der Universität der Arktis.

Städte

Helsinki, schwedisch Helsingfors ist die Hauptstadt Finnlands. Sie liegt in der Landschaft Uusimaa im Süden des Landes an der Küste des Finnischen Meerbusens. Mit 635.181 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) ist Helsinki mit Abstand die größte Stadt Finnlands. Zusammen mit den Nachbarstädten Espoo, Vantaa und Kauniainen bildet es die sogenannte Hauptstadtregion, einen Ballungsraum mit etwa 1,4 Millionen Einwohnern. Helsinki ist das politische, wirtschaftliche, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum Finnlands. Rund sechs Prozent der Einwohner Helsinkis sind schwedischsprachig, offiziell ist die Stadt zweisprachig.

Die Stadt Helsinki wurde im Jahr 1550 während der Zugehörigkeit Finnlands zu Schweden gegründet, blieb aber lange unbedeutend. Kurz nachdem Finnland unter russische Herrschaft gekommen war, wurde Helsinki 1812 zur Hauptstadt des neugegründeten Großfürstentums Finnland bestimmt und löste so Turku als wichtigste Stadt des Landes ab. Seit 1917 ist Helsinki Hauptstadt des unabhängigen Finnlands.

Oulu ist eine Großstadt im Norden Finnlands. Sie ist die größte Stadt Nordfinnlands und fünftgrößte Stadt Finnlands. Oulu ist die nördlichste Großstadt der Europäischen Union.

Während Oulu zu früheren Zeiten für Holzteer und Lachs berühmt war, ist die Stadt heute vor allem als ein Zentrum der finnischen IT-Wirtschaft und für ihre ausgeprägte Wellnesskultur bekannt. Andere wichtige Industrien sind Holzverarbeitung, Papierherstellung und Stahlproduktion. Der Flughafen Oulu ist der am zweitmeisten frequentierte des Landes und liegt rund 15 Kilometer südlich, in Oulunsalo. Die Universität Oulu ist die zweitgrößte des Landes und befindet sich sechs Kilometer nördlich vom Stadtzentrum.

Oulu ist berühmt für die jährlich dort stattfindende Luftgitarren-Weltmeisterschaft, die Mieskuoro Huutajat (Der schreiende Männerchor) und ein großes Angebot an kulturellen Möglichkeiten.

Nach der Stadt ist der Asteroid (1512) Oulu benannt.

Geschichte
Oulu vom Nordosten gesehen (1840)Der Name (ursprünglich Owla oder Oula) der Stadt kommt aus den samischen Sprache und bedeutet so viel wie Hochwasser bzw. fließendes Wasser.

Oulu wurde am 8. April 1605 von König Karl IX. von Schweden gegründet. Bereits fünf Jahre nach der Gründung erhielt der Ort das Stadtrecht. 1776 wurde die Stadt Hauptstadt der Provinz Oulu. Nach der fast vollständigen Zerstörung durch einen Großbrand im Jahre 1822 wurde sie nach Plänen von Johan Albrecht Ehrenström wiederaufgebaut. Im 19. Jahrhundert war Oulu neben Archangelsk einer der wichtigsten nordeuropäischen Häfen für den Export von Holzteer. Dieser wurde in großen Mengen im Hinterland hergestellt, in Teerfässern über den Fluss Oulujoki transportiert und dann von Oulu aus nach ganz Europa verschifft. Im Jahr 2005 feierte Oulu das 400-jährige Stadt-Jubiläum.

Seit einigen Jahren wachsen, auch aufgrund der in Oulu angesiedelten Technologiefirmen, Einwohnerzahl und Stadt rasant, so dass Oulu mittlerweile als "Boomtown" des Nordens bezeichnet wird. Außerdem trägt die hohe Geburtenrate der Region Nord-Österbotten, in der Oulu mit Abstand die größte Stadt ist, zum Wachstum bei.

Rovaniemi ist die Hauptstadt der nordfinnischen Landschaft Lappland und liegt am Zusammenfluss von Ounasjoki und Kemijoki in direkter Nähe des Polarkreises. Das Tor zum Norden ist nicht nur wichtiges Einkaufszentrum für die Siedlungen der Umgebung, sondern auch ein touristisches Reiseziel. Rovaniemi ist Sitz der Kammer des Weihnachtsmannes, der im Weihnachtsmanndorf am Polarkreis sogar sein eigenes Postamt besitzt. Am 1. Januar 2006 wurde die Stadt mit der Landgemeinde Rovaniemi zusammengeschlossen. Des Weiteren ist die Stadt Sitz des Internationalen Sekretariats der Universität der Arktis.

Lübeck-Travemünde ist ein Stadtteil der Hansestadt Lübeck in Schleswig-Holstein, der direkt an der Mündung der Trave in die Lübecker Bucht als Teil der Ostseeliegt. Zum Stadtteil im politischen Sinn gehören neben dem Stadtbezirk Alt-Travemünde, der im Sprachgebrauch häufig mit Travemünde gleichgesetzt wird, auch die Stadtbezirke Priwall, Brodten, Teutendorf und Ivendorf. Bei den drei letzteren handelt es sich um kleine Dörfer, die 1935 eingemeindet wurden.

Downloads

Inkludierte Leistungen

  • Fahrt im Reisebus inkl. Basisservice
  • Fährüberfahrten:
  • Travemünde – Helsinki
  • Nächtigung in 2-Bettkabinen inkl. Halbpension
  • Helsinki – Travemünde
  • Nächtigung in 2-Bettkabinen inkl. Halbpension
  • 6 x Nächtigung im Hotel der guten Mittelklasse inkl. Halbpension
  • 1 x Abendessen in einem (Hotel-) Restaurant in Travemünde am Anreisetag
  • 1 x Zugfahrt Helsinki-Rovaniemi (2-Bettabteil) inkl. Frühstück im Zug
  • 1 x 2,5 Stunden Ausflug zur Huskyfarm inkl. Schlittenfahrt
  • 1 x 4 Stunden Ausflug Lainio SnowVillage
  • 1 x Eintritt Schneeschloss inkl. 45 Minuten Führung und Getränk
  • örtliche Reisleitung

Nicht inkludierte Leistungen

Evtl. weitere Eintritte
Kurtaxe

Zubuchbare Leistungen der Reise

  • 3 Std. Eisbrecher + Eis Floating Kemi
  • 2 Std. Schneemobilsafari

Highlights

  • Erlebnis & Kulturreise
  • 100% Durchführungsgarantie
  • Top Angebote

Diese Reisen könnten auch interessant sein...

11 Tage
ab
€ 2.504,00
Button Durchfu hrungsgarantiet zwoelfer Button TopAngebot Zwoelfer 100 72 20 24
Finnland, Deutschland, Helsinki, Oulu, Rovaniemi, Lübeck-Travemünde Wintertraum & Polarlicht in Lappland Do, 16.02.2023 - So, 26.02.2023
( 11 Tage | 10 Nächte | 110 Treuepunkte )